Einfachheit in der Bedienung.

Einfachheit im Design.

Ganz einfach erklärt.

Am Anfang steht der Mitarbeiter:

Sie werden für die Einrichtung eines Nutzers nicht länger als 30 Sekunden benötigen. Und nach weiteren 10 Sekunden wird dieser Mitarbeiter bereits telefonieren können.

Versprochen!

Erster Schritt: Mitarbeiter anlegen

Grundeinstellungen konfigurieren:

Nichts leichter als das: Einfach den Teilnehmer eintragen, eine Durchwahl festlegen und die entsprechende E-Mail-Adresse des Mitarbeiters hinterlegen.

Funktion Cloud PBX

Einrichten der Mailbox:

Stellen Sie ein, dass auf der persönlichen Mailbox des Mitarbeiters eine Nachricht hinterlassen werden kann. Bestimmen Sie, wie lange es klingelt, bevor die Mailbox angeht. Jede Nachricht geht als Voicefile per Mail an die hinterlegte E-Mailadresse des Mitarbeiters.

Funktion Cloud PBX

Weiterleitungen festlegen:

Sorgen Sie dafür, dass jeder Anruf sein Ziel erreicht. Richten Sie Weiterleitungen auf beliebige Ziele ein und bestimmen Sie, wie lange es im Büro klingeln soll, bevor der Anruf z.B. auf das Handy weitergeleitet wird.

Funktion Cloud PBX

Fax und ausgehende Rufnummer festlegen:

Weisen Sie jedem Ihrer Mitarbeiter eine eigene Faxnummer zu. Sorgen Sie dafür, dass Papier der Vergangenheit angehört und jedes FAX per E-Mail den Empfänger erreicht.  Legen Sie fest, welche Rufnummer nach außen signalisiert werden soll, wenn einer Ihrer Mitarbeiter einen Anruf tätigt.

Funktion Cloud PBX

In
0
Sekunden
ist der Mitarbeiter fertig eingerichtet!

…und jetzt wird telefoniert:

Die neue Freiheit in der Businesstelefonie:

Smartphone Ready

Empfangen Sie in Zukunft Ihre Anrufe auf Ihrem Festnetzanschluss direkt auf dem Handy – und zwar ohne Gebühren1 für die Weiterleitung. Und mit der telegra FON WebApp wird Ihr Smartphone zur Telefonanlage: Steuern Sie alle Funktionen einfach und bequem mit einem Fingertipp

Desktop-Telefonie

Sie arbeiten viel am Rechner und wollen Anrufe völlig ohne Telefon direkt am Desktop mit einem Headset entgegennehmen? Gar kein Problem: Mit telegra FON in Verbindung mit dem kostenfreien Softphone von Zoiper telefonieren Sie ab sofort über Ihren Computer. Das Beste: Durch die Kooperation mit ZoiPer ist das Softphone schon komplett vorkonfiguriert. Sie haben Angst vor komplizierter Installation? Keine Angst: Mehr als Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort müssen Sie sich bei telegra FON nicht merken.

Tischtelefone

Viele unserer Kunden wollen auch in Zukunft nicht auf das klassische Tischtelefon am Arbeitsplatz verzichten. Mit telegra FON können Sie es genauso im Büro klingeln lassen, wie eh und je. Sofern Ihr Telefon IP-fähig ist, brauchen Sie lediglich die telegra FON Nutzerdaten eintragen, und können auch weiterhin mit dem Hörer in der Hand Ihre Gespräche führen.

1Bei Gesprächen über das Softphone und bestehender Internetverbindung. Es können Kosten für den mobilen Datenempfang entstehen. 

Präsentieren Sie Ihre Firma am Telefon genauso gut, wie Sie es im Web schon tun:

Mit den innovativen Features von telegra FON!

Anrufgruppen

Fassen Sie einzelne Mitarbeiter von Abteilungen zu Anrufgruppen zusammen und bieten Sie Ihren Anrufern eine optimale Betreuung: Weisen Sie diesen Anrufgruppen eigene Rufnummern zu und sorgen Sie dafür, dass Ihr Service in Zukunft unter einer Rufnummer erreichbar ist. Sämtliche Telefone aller – in der Anrufgruppe vertretenen – Mitarbeiter können so geschaltet werden, dass jedes Telefon parallel klingelt. 

Ansagen

Begrüßen Sie ihre Anrufer mit professionellen Ansagen, oder weisen Sie sie darauf hin, dass gerade niemand erreichbar ist. Ansagen können selbst erstellt werden und schnell per Webfrontend hinterlegt werden. Ganz einfach per Mausklick können Begrüßungen oder auch ein Hinweis auf die Öffnungszeiten gewechselt werden. Nie war es einfacher, für einen professionellen Auftritt am Telefon zu sorgen.

Wartefelder

Sorgen Sie dafür, dass kein Anruf verloren geht. Schalten Sie ein Wartefeld vor einer Anrufgruppe und lassen Sie alle Telefone in dieser Gruppe parallel klingeln, damit der Anruf schnellstmöglich entgegen genommen werden kann. Und falls eine Anrufannahme trotzdem nicht erfolgt, bieten Sie doch einfach die Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen, die per Mail mit einer Voicefile an Ihre Mitarbeiter weitergeleitet wird.